Peter und der Wolf
von Sergej Prokofjew / Darrel Toulon

Landestheater Linz
2013

Ballett von Darrel Toulon
Musik von Sergej Prokofjew
Textfassung von Darrel Toulon und Joachim Rathke

Peter: Jonatan Salgado Romero
Der Vogel: Clara Pasual Marti
Die Ente: Anna Sterbova
Der Wolf: Sakher Almonem
Der Kater: Alexander Novikov
Der Erzähler / Großvater: Joachim Rathke

Die musikalische und szenische Erweiterung (Das Märchen wird in den Rahmen eines Kindergeburtstages verpackt) schafft Raum und Gelegenheit für Tänzer und den Erzähler (mit – und hinreissend: Joachim Rathke, das Publikum mit einzubeziehen. ( ) Kinder, Tänzer und das Publikum haben schlicht und ergreifend eine Riesengaudi. ( ) Diese Ballettinszenierung ist jedenfalls eine adäquat stilbildende, wilde, rasante, liebe und ungemein komische Adaptierung. (Standard, 7.01.13)

Bei der Premiere am Samstag erhielt die slapstickreiche und zugleich poetische Inszenierung heftigen Beifall. Der Auftritt eines leibhaftigen Erzählers kommt den Publikum noch mehr entgegen, vor allem, wen diese Rolle von Joachim Rathke übernommen wird. Er führt mit (geplantem und spontanem) Witz liebevoll durch die Geschichte, die auch  Schreckmomente kennt…(Krone, 7.01.13)

Die neue Rahmenhandlung zeigt 5 Freunde, die einen wilden Streit um eine Torte aufführen. Der „Großvater“, um Einfälle nicht verlegen, hat alle mühe, sie zu bändigen. Für die heiteren und komischen sowie temperamentvollen und höchst lebendigen Szene, lässt er als „Erzähler“ allen Registern der Erzählkunst freien Lauf. Als Erzähler und Großvater findet Joachim Rathke präzise das Richtige für die Worte, den Ausdruck und die Einbeziehung des Publikums…(Landesbericht,   7.01.13)