Die letzten Tage der Menschheit
von Karl Kraus

Schlossmuseum Linz
2014

45 heldenlose Minuten aus
“Die letzten Tage der Menschheit”

Eine Koproduktion des OÖ Landesmuseums mit dem Theater Spectacel Wilhering

Fassung von Joachim Rathke

Regie: Joachim Rathke
Bühne und Kostüme: Kurt Pint
Filme: Luzi Katamay
Musik: Mathias Urban u.a.

Mit: Nora Dirisamer, Nicola Gerbel, Bettina Reifschneider, Brigitta Waschnig; Martin Dreiling, Peter Woy, Mathias Lenz, Thomas Pohl, Andreas Puehringer, u.a.

Joachim Rathke hat aus der vielhundertseitigen Gesamtausgabe „45 heldenlose Minuten“ destiliiert.  ( ) Wanderte in seiner nicht weniger fesselnden 2007 in Wilhering das Publikum noch im Stift umher, so ist das diesmal umgekehrt: Die 13 Akteure queren und nutzen Spot – artig den Festssaal des Schlossmuseum. Stationendrama statt Guckkastenbühne. (Volksblatt, 15.03.2014)