Schlossmuseum Linz 2014 2014
Regie

45 heldenlose Minuten aus
“Die letzten Tage der Menschheit”

Eine Koproduktion des OÖ Landesmuseums mit dem Theater Spectacel Wilhering

Fassung von Joachim Rathke

Regie: Joachim Rathke
Bühne und Kostüme: Kurt Pint
Filme: Luzi Katamay
Musik: Mathias Urban u.a.

Mit: Nora Dirisamer, Nicola Gerbel, Bettina Reifschneider, Brigitta Waschnig; Martin Dreiling, Peter Woy, Mathias Lenz, Thomas Pohl, Andreas Puehringer, u.a.

Joachim Rathke hat aus der vielhundertseitigen Gesamtausgabe „45 heldenlose Minuten“ destiliiert.  ( ) Wanderte in seiner nicht weniger fesselnden 2007 in Wilhering das Publikum noch im Stift umher, so ist das diesmal umgekehrt: Die 13 Akteure queren und nutzen Spot – artig den Festssaal des Schlossmuseum. Stationendrama statt Guckkastenbühne. (Volksblatt, 15.03.2014)